.

Willkommen im Papoo CMS

Die Installation des CMS Papoo hat funktioniert und Ihnen steht nun eines der fortschrittlichsten und am besten SEO-optimierten Content-Management-Systeme zur Verfügung.

Barrierefreiheit, Suchmaschinenoptimierung, einfachste Handhabung, mehrsprachig, tolle Designs, verläßlicher Support - zehntausende von Webseiten-Betreibern freuen sich jeden Tag über ihren Erfolg - "Powered by Papoo".

Lesen Sie hier mehr...

 Funktionen

  •  SEO integriert
  •  Mobiles Layout
  •   Social Media
  •  Mehrsprachig
  • Unbegrenzt  erweiterbar

 

 Letzte Blogbeiträge

Schatzgräber . . .

. . . sind Menschen, die schreiben allemal. Sie suchen nach Themen, nach Hintergründen, nach Informationen. Schatzgräb...

". . . ein durchweg überzeugendes Buch . . ."

Ein Verlag reagiert auf das eingesandte Manuskript. Die Bewertung des Lektors - als guter Deutscher darf mann die 55 Pro...

. . . und wie geht's weiter . . .?

Nun, das ist in der Tat eine gute Frage. Aber gute Fragen verdienen gute Antworten. Bei der Arbeit an meinem gegenwärti...
Weiterlesen

Ist es gut, oder ist es schlecht?

Was macht ein gutes Buch aus? Die Frage ist so schwer zu beantworten wie die nach Huhn oder Ei. Was war zuerst da?

Weiterlesen

Belästigende Verführung

"Die dunkle Botschaft des Verführers" mit der ersten Silbe des Nachnamens seines Verfassers Roberto Mistretta abzutun, wäre zu einfach. Kurz gesagt: Lesen lohnt nicht, kaufen ist rausgeschmissenes Geld.

Weiterlesen

Ideen sammeln . . .

. . . jedes Buch fängt mit einer Idee an. Das muss nicht unbedingt eine eigene sein. Den ersten Gedanken zu einem Thema, das im Buch behandelt und verarbeitet werden soll, kann man aus unterschiedlichsten Quellen beziehen. Einen Autoren, egal ob Buchautor oder Journalist, zeichnet gegenüber einem Nicht-Autoren aus, dass er erkennt, was ein lohnenswertes Thema darstellt, es aufgreift und professionell

Weiterlesen

Schatzgräber . . .

. . . sind Menschen, die schreiben allemal. Sie suchen nach Themen, nach Hintergründen, nach Informationen. Schatzgräber der besonderen Art sind häufig Journalisten, von denen jeder sehr gern seinen Watergate-Skandal aufdecken möchte. Das ist Antrieb und Hemmnis im Journalismus zugleich. Bei Menschen, die nicht beruflich veröffentlichen, was sie schreiben, liegen oft unentdeckte Schätze in den Schubladen, Kartons, Kisten und zwischen Buchdeckeln. Ein solcher Schatz kann das Poesie-Album aus der Schulzeit sein, das Tagebuch des Teenagers, die gesammelten Unterlagen des Studenten oder der Terminkalender des Großvaters, die Liebesbriefe der Großmutter - eben alles, was irgendwo geschrieben steht.

Weiterlesen

Programme, die (k)ein Autor braucht . . .

Software für Autoren, die angeblich helfen, den Bestseller zu erstellen, gibt es einige. Manche kosten nichts, andere richtig Geld. Einige sind tatsächlich hilfreich für Autoren, andere wiederum nur für das Portemonnaie des Programmierers.Dass damit automatisch hinten der Bestseller rauskommt, wenn man sie vorne nur mit genug Wörtern füttert, das kann allerdings keine Software leisten. Au

Weiterlesen

". . . ein durchweg überzeugendes Buch . . ."

Ein Verlag reagiert auf das eingesandte Manuskript. Die Bewertung des Lektors - als guter Deutscher darf mann die 55 Prozent der deutschen Frauen nicht vergessen, folglich auch der LektorInnen -  fällt durchweg positiv aus. So positiv, dass man selbst misstrauisch wird. Oder werden sollte. Denn spätestens im Kleingedruckten, sprich am Ende der e-Mail oder des Begleitschreibens, wird klar: Der Verlag druckt dein Buch nur dann, wenn du zahlst.

Weiterlesen

Der Asphalt unter Berlin

Berlin. Lebenslänglich bedeutet für den einen 15 Jahre, für den anderen den Rest seines Lebens.

Weiterlesen

. . . und wie geht's weiter . . .?

Nun, das ist in der Tat eine gute Frage. Aber gute Fragen verdienen gute Antworten. Bei der Arbeit an meinem gegenwärtigen Roman "Wie schmeckt der Himmel" ist das Manuskript ist weit genug fortgeschritten, um einen Verleger dafür zu interessieren. Folglich habe ich genau das getan, die ich zuvor beschrieben habe.

Weiterlesen

Commissaire Mazan und die Geißel des Lesers

Ein Katzenkrimi in Südfrankreich. Mazan ist ein Ort und der Name einer Katze. In der Dunkelheit des Dorfes spielen sich unheimliche Dinge ab, und la Chatte Noir kommt den Dingen auf die Spur. Gespickt mit etwas crudem Sex, gesalzen mit einem Hauch von Marquis de Sade und gedünstet in zuviel Rosé kann's die Katze haben. 

Weiterlesen
Powered by Papoo 2012
395 Besucher