Blog

Maigret wechselt die Seite

Georges Simenon wechselt die Seite. Der Erfinder des Kommissar Maigret wird künftig nicht mehr im Zürcher Diogenes Verlag erscheinen, wo er seit 40 Jahren seine deutschsprachige Heimat hatte.Wie der Branchendienst perlentaucher.de meldet, verlängerte Simenons Sohn und literarischer Erbe, John Simenon, den Lizenzvertrag nicht. Sondern lizensierte den neu gegründeten Kampa-Verlag. Dessen Gründer Daniel Kampa war selbt bis 2013 Geschäftsführer bei Diogenes. Und den Ort muss Simenon auch nicht wechseln: Wie Diogenes hat auch Kampa seinen Geschäftssitz in Zürich (Schweiz).

Lesen Sie hier mehr  im
perlentaucher
Börsenblatt_1
Börsenblatt_2

Schreibe einen Kommentar