. . . als Autor, Blog

Von Altchen für die, die es noch werden

“Voll das Leben”, Kurzgeschichten von Senioren, Auguste Presse Verlag Berlin, ISBN 978-3-947110-98-8, 420 Seiten, 16,90 Euro als gedrucktes Buch, 7,90 als eBook. Bestellbar über www.leseschau.de.

Es war ein Experiment, das der Augusta Presse Verlag da in Berlin wagte, und es scheint, als sei es durchaus erfolgreich. Wenn derzeit auch noch nicht in Verkaufszahlen absehbar, so doch vom Inhalt. “Voll das Leben” nennt sich das Anfang Oktober erschienene Buch mit einer Sammlung von Kurzgeschichten, die alle von Autoren jenseits der 60 verfasst wurden. Die älteste Autorin ist sage und schreibe Jahrgang 1915 – also nunmehr 103 Jahre alt.

Die Autoren haben Brotberufe erlernt, die nichts mit einem Autorenleben gemein haben: Innenarchitekt, Buchhändlerin, Rechtsanwaltsgehilfin, Hotelbetriebswirt . . . so unterschiedlich die erlernten Professionen auch sind, es eint sie eines: die Liebe zum geschriebenen Wort. Und die Fantasie, damit Geschichten zu erzählen. Unabhängig davon, ob diese Geschichten tatsächlich erlebt wurden oder frei erfunden, sie lesen sich wie ein Stück aus dem richtigen Leben. Ja – auch aus einem Leben, das im Rückblick womöglich für viele einfacher war. 

So wie für Georg, 86 Jahre alt, und seinen Freund Max, beide “Insassen” im Marienheim. Marienheim ist ein Seniorenheim mit einer täglichen Routine, aus der Georg auszubrechen gedenkt. Die Chance bietet sich, als er eine Anzeige liest, in dem ein hoch verschuldeter Geschäftsmann einen Altersruhesitz auf Lebenszeit auf Teneriffa anbietet. Gegen eine Million Euro. Georg entwickelt einen gewagten Plan, diese Million aufzutreiben. Wer wagt gewinnt, sagt sich Georg. Aber kann er dabei tatsächlich auf Max zählen?

Nicht alle Autoren sind routinierte Erzähler. Aber grade das macht den Charme der 46 gesammelten Geschichten und damit des Buches aus. Am Ende wird jeder Autor (die weiblichen inklusive) mit jeweils einer kurzen Vita vorgestellt.

Insgesamt ein Buch, das Spaß auf Lesen macht und dabei die Erfahrung, die Träume, die Phantasie einer Autorenschaft vermittelt, der es offenbar Freude macht, die 60 überschritten zu haben.

Schreibe einen Kommentar