Blog, Rezension

Nichts ist wie es scheint …

… und so ist der deutsche Titel “Das Bekenntnis” auch irreführend. Denn nirgendwo gibt es ein Bekenntnis in dem Buch von John Grisham, das hier als Hörbuch – wiederum gelesen von Charles Brauer – vorlag. Es ist aber die Geschichte einer Rechnung, die Farmer Pete Banning mit dem Methodistenpfarrer Dexter Bell zu begleichen hat. Hier passt der Originaltitel “The Reckoning” (Die Rechnung) also durchaus.

Blog, Rezension

Aus der Tastatur gefallen

Man muss Terry Pratchett nicht kennen, um ihn zu mögen. Also seine Geschichten. Ihn persönlich zu mögen, ohne ihn persönlich gekannt zu haben, das wäre ja ebenso vermessen, wie ihn nicht zu mögen. Persönlich, meine ich. Zu kompliziert? Auch nicht…

[mehr . . .]

Blog, Rezension

Nicht überall, wo Grisham drauf steht …

John Grisham gehört nach nunmehr 30 Jahren auf dem Bestsellermarkt und durchschnittlich jährlich einem neuen Roman nicht mehr zu den Vielschreibern. Eher sollte man ihn als Fließbandschreiber einordnen. Und wie ein Fließband vorwiegend qualitative Durchschnittsware liefert statt hochwertige Einzelfertigung, so…

[mehr . . .]

Blog, Rezension

Der Tote in der Kapelle

Der typisch britische Kriminalroman hat alles, was man von einem typisch britischen Kriminalroman erwartet: Ein altes Schloss, in dem es spuken soll, ein taffes Schlossfräulein, ein biestiges Schlossfräulein, eine charakteristische ländliche englische Umgebung mit viel wabernden Nebel, gefährlichen Moorlöchern und…

[mehr . . .]

Rezension

Christine Mangan: Nacht über Tanger

Häufig verglichen Kritiker das Erstlingswerk von Christine Mangan mit einem Film von Alfred Hitchcock. Und hier liegt schon der erste Fehler. Denn Hitchcock ist ein Filmemacher und schrieb nie Romane. Er setzte sie nur immer optisch um. Insofern hinkt der…

[mehr . . .]

Blog, Rezension

Eschbachs Apokalypse

Das NSA ist keine Erfindung der USA. Der Computer wurde in seinen Anfängen mit Dampf betrieben. Nicht Konrad Zuse baute ein Gerät, das heute als erster funktionstüchtige Computer bezeichnet wird, sondern ein Engländer namens Charles Babbage (1791 bis 1871) brachte…

[mehr . . .]

Blog, Rezension

Wie Schnaps in der Lunge

Der Einstieg ist langatmig und verlangt einen langen Atem, der Schluss zu offensichtlich und früh durchschaubar und dazwischen weigert sich Autor Jean-François Parot penetrant, ein Geheimnis zu offenbaren. Das der Weißmäntel nämlich. Parots erster Geschichtskrimi trägt zwar den Titel „Das…

[mehr . . .]

Blog, Rezension

Wenn Journalisten peinlich werden

Wenn Journalisten Probleme mit der deutschen Sprache haben, ist das peinlich. Wenn sie dazu noch Krimis schreiben, kommt man als Kritiker schon mal auf den Gedanken, den Verursacher des Übels den Hahn abdrehen zu wollen. Den Schreibhahn nämlich. Kommt dann…

[mehr . . .]

Rezension

Wie der Krieg nach Neuengland kam

Es ist ein harter Sommer. So, wie es ein harten Winter ist. Aber der Sommer auf der vor Massachusetts gelegenen fiktiven Halbinsel Ashaunt ist nicht deshalb hart, weil er besonders kühl ist, oder besonders heiß. Sondern weil der Krieg einzieht…

[mehr . . .]

Seite 1 von 2
1 2